zur Eingangsseite

  für die Weiterbildung


Bücher aus dem Wilfried Nold Verlag

Bachleitner, Anton
Die Düsseldorfer Marionetten
Bestell-Nr. N05   Preis 19,50 Euro (incl.MwSt.)
Die "Düsseldorfer Marionetten" haben sich einen Namen erworben, der weit über die Grenzen Deutschlands hinaus auch international einen hervorragenden Klang hat. Mit Tatkraft und künstlerischem Elan konnte Theaterleiter Anton Bachleitner an die Tradition der Familie Zangerle anknüpfen. Neben der großzügig illustrierten Dokumentation über Entstehung und Entwicklung der "Düsseldorfer Marionetten" und ihres Repertoires erfährt der Leser außerdem in Wort und Bild Wissenswertes über die technischen und personellen Voraussetzungen dieses Theaters.
2003, 144 Seiten.
Bähtz, Dieter (Hg.) 
Frieder Simon - Puppenspieler
Bestell-Nr. N33   Preis 14,90 Euro (incl.MwSt.) 
Kunst in lausigen Zeiten. Eine Bildmonografie. - Der Volkspuppenspieler Frieder Simon aus Halle/Saale spielt mit seinem Ein-Mann-Kaspertheater für Hirn, Herz und Hand mit doppelt-dreifachem Boden. In lausigen Zeiten hat Simon mit seinem Theater überlebt und anderen geholfen, ihren guten Mut nicht zu verlieren. Dieses Buch ist eine bildreiche und vergnügliche Monografie über eine seltene und vorzügliche Ausgabe der Gattung Mensch.
1996, 96 Seiten.

Dorner, Markus 
Die Welt des Puppentheaters im Museum
Bestell-Nr. N67     Preis 18,- Euro (incl.MwSt.) 
Das Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach ("PUK") zeigt beliebte Werke des Puppentheaters in Deutschland (z.B. "Hohnsteiner Kasper", "Käpt'n Blaubär", "Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt"). Der Autor und Leiter des Museums, Markus Dorner, bietet in dem Begleitbuch viele Abbildungen und wissenschaftlich orientierte Texte zu den ausgestellten Objekten, sowie Anregungen für das Spiel.
2012, 100 Seiten mit 180 Abbildungen.

Faller / Dorner                                                                                                                         
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt                             
                                                                     
         Bestell-Nr.  N69       Preis 8,50 Euro(incl.MwSt.)
Diese Jubiläums-Broschüre wurde vom Museum für PuppentheaterKultur in Bad Kreuznach herausgegeben und enthält Beiträge von Ingrid Höfer und Jürgen Hardeck. Das Kinderbuch von Boy Lornsen erschien 1967 im Thienemann-Verlag. Bald entstend die Idee, daraus einen Film zu machen. Aber es dauerte 4 Jahre bis man die Geschichte im Fernsehen erleben konnte. Armin Maiwald war der Regisseur. Neben seinen technischen Mitarbeitern wirkten viele namhafte Leute aus der Welt des Puppentheaters mit : Friedrich Arndt, Hildegard und Karl-Heinz Drescher, Erika und Rudolf Fischer, Jochen Grundmann, Ingrid Höfer, Albrecht Roser, Detlev Stocker und der Musiker Ingfried Hoffmann. In der jetzt neu vorliegenden Publikation wird das Gesamtkonzept der Geschichten um das "Robbi-Tobbi-Fliewatüüt" als Fernsehpuppentheater Präsentiert und in vielen Zeichnungen, eindrucksvollen Fotos und ausführlichen Beschreibungen dargestellt. Alle Fans, die die Fernsehfassung kennen, werden sich beim Schauen und Lesen gerne daran erinnern.
2013, 36 Seiten (A4) mit zahlreichen Abbildungen

Enter, Rudolf
Puppentrickfilm - die Praxis
Bestell-Nr. N21      Preis 14,90 Euro (incl.MwSt.)
Der Wiener Puppenspieler und Filmemacher legt hier das zur Zeit einzige Fachbuch zum Thema vor. Dieses Buch über die Arbeit mit Gliederpuppen im Animationsfilm ist besonders für Einsteiger auf diesem Gebiet gedacht.
1990, 112 Seiten.

Fettig, Hansjürgen 
Figuren Theater Praxis
Bestell-Nr. N34    Preis 34,- Euro (incl.MwSt.) 
Hand- und Stabpuppen. Form, Gestaltung und Technik, - Fettig legt in seinem dritten Buch zu den Hand- und Stabpuppen einen wahren Berg von Material vor : über tausend Zeichnungen zur Technik dieser beiden Figurenarten. Damit präsentiert er die Essenz einer lebenslangen leidenschaftlichen Beschäftigung mit der faszinierenden Welt des Puppentheaters. Mit großem didaktischem Geschick stellt Fettig Bezüge her zu anderen Bereichen der Kunst und zeigt dem Leser immer wieder Mittel und Wege auf für eigene Entwicklungen.
1996, 500 Seiten.

Forster, Susanne / Fichert, Stefan
Das Leben ein Spiel - Puppet Players
Bestell-Nr. N61      Preis 29,80 Euro (incl.MwSt.) 
Die beiden Figurenspieler Susanne Forster und Stefan Fichert hatten in London, im "Little Angel Theatre" von John Wright, ihren künstlerischen Ausgangspunkt und gründeten dort auch ihr eigenes Theater. Auf diese Weise hat ihr Theater eine deutliche Prägung durch die englische Sprache und Kultur erfahren. Nach ihrer Rückkehr nach Gauting bei München wurde dies aber durch deutsche und bayerische Elemente bereichert. Eine besondere Nähe zum Musiktheater entwickelte sich durch die Zusammenarbeit mit Heinrich Klug und Hans Werner Henze.
2010, 224 Seiten mit zahlreichen Abbildungen.

Gauda, Gudrun
Puppen- und Maskenspiel in der Therapie
Bestell-Nr. N47    Preis 14,- Euro (incl.MwSt.) 
Dieses Buch berichtet aus der Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Therapeutischen Puppenspiel e.V.. Die Herausgeberin und Mitautorin, Dr. Gudrun Gauda, hat sich als Diplom-Psychologin mit eigener Praxis für Kinder- und Familientherapie auf die Arbeit mit Puppen spezialisiert. Zusammen mit neun weiteren Autorinnen und Autoren werden theoretische Grundlagen über die Ansprüche an therapeutisches Arbeiten mit Puppen und die Wirkung der Maskenarbeit vorgestellt. Praxisbezogene Anwendungsbeispiele aus den Gebieten Kinderpsychotherapie, Heilpädagogik, Sprachheilpädagogik, Mototherapie und Erzieherausbildung runden das Bild ab.
2004, 166 Seiten. 

Knoedgen, Werner
Das unmögliche Theater
Bestell-Nr. N03   Preis 16,- Euro (incl.MwSt.)
Zur Phänomenologie des Figurentheaters - Der Autor setzt sich hier grundlegend mit der Theorie und Praxis von Erscheinungsformen des Figurentheaters auseinander. Neben den Traditionen des Metiers behandelt er schwerpunktmäßig neuere Gebiete wie Materialtheater, Objekttheater und das Spiel mit der Maske. Seine Überlegungen loten die spannenden Beziehungen zwischen Figur, Rolle und Spieler aus. Er untersucht die Wirkungsweisen von Material und Figur und der durch das Spiel entstehenden Bilder. Knoedgen hat 1983 zusammen mit Albrecht Roser den "Studiengang Figurentheater" in Stuttgart aufgebaut, deren Leiter er jetzt ist. 1990, 137 Seiten.

Kraemer, Reinhard / Müller, Peter
Das Schattentheater von Prof. Kraemer
Bestell-Nr. N06   Preis 16,- Euro (incl.MwSt.)
Prof. Otto Kraemer ist vom Zeitpunkt seiner Geburt her (1900) ein spätes Kind des 19. Jhd. - seiner Wirkung nach jedoch zeitgenössisch. Von Beruf war er Schlosser, später Dipl.Ing. und Hochschullehrer für Maschinenbau. Seine Leidenschaft aber galt lebenslang dem Schattentheater. Besondere Kennzeichen seiner Figuren sind die ausgetüftelte, präzise Bewegungsmechanik und ein kompakter Holzsockel, mit dem sie über eine Laufschiene am Bildschirm vorbeigeführt werden. Weitere Charakteristika sind die bogenförmige Abgrenzung des Bühnenraumes nach oben und die filigrane, an den Jugendstil erinnernden Formen seiner Figuren und Kulissen. Das Buch von 1994 galt als vergriffen. Nold hat es per Zufall entdeckt und konnte den größten Teil der Restauflage erwerben.
1994, 134 Seiten.
Leese, Fritz 
Kann man davon leben . . . ? 
Bestell-Nr. N08    Preis 9,- Euro (incl.MwSt.) 
Ein Puppenspieler erzählt. Der Autor blickt auf ein Puppenspielerleben von mehr als 80 Jahren zurück. Wie er es geschafft hat, erst allein, dann mit seiner Frau Elfriede, zu Fuß, per Fahrrad und auf andere abenteuerliche Weise - dies ist spannend nachzulesen. Das Buch ist eine Fundgrube für all diejenigen, die etwas von den Möglichkeiten selbständiger künstlerischer Existenz wissen wollen. Leeses faktenreicher Bericht ist ein wichtiges Dokument der Zeitgeschichte des Puppentheaters.
1986, 124 Seiten.

Lillebjörn (Björn Frank) 
Spielbare Geschichten für das Figurentheater
Bestell-Nr. N50   Preis 6,- Euro (incl.MwSt.) 
In diesem ersten Heft der von Wilfried Nold ins Leben gerufenen neuen Schriftenreihe präsentiert der in Berlin lebende Autor drei Geschichten : "Falstaff und der Drache", "Sommernachtstraum" und "Ende gut". Die den Shakespeare-Dramen entnommene Thematik entfaltet sich in der Phantasiewelt der beiden Geschwister Maria und Tino, die im Antiquitätenladen des Onkels immer wieder attraktive Versatzstücke finden, mit denen der Antiquitätenhändler virtuos und spontan Spiele "aus dem Nichts" auf eine improvisierte Bühne zaubert. - Das Konzept der Schriftreihe zielt ganz bewusst nicht auf fertige Stücke mit ausgefeilten Dialogen, die nur noch inszeniert werden müssen, sondern auf Geschichten, die soviel Spielanreiz in sich tragen, dass sie durch Weiterarbeit zur "Bühnenreife" geführt werden können.
2005, 24 Seiten.

Mürle, Raphael 
blickfang
Bestell-Nr. N68     Preis 8,- Euro (incl.MwSt.) 
In grafisch ansprechender Aufmachung schildert Mürle in seiner Jubiläumsschrift seinen Lebensweg und Werdegang zum Puppenspieler. Der Impuls dazu kam von seinem Vater, der sich als Grafik-Designer schon früh mit dem Puppentheater beschäftigte. Eine wichtige Station für Mürle war dann das Studium des Faches "Figurentheater" an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, u.a. bei Albrecht Roser. Bei seinen Inszenierungen bedient er sich oft ungewöhnlicher bildnerischer Mittel und ist immer wieder für eine Überraschung gut.
2012, 58 Seiten mit zahlreichen Abbildungen.


Noack, Christian
Stücke für das Figurentheater
Bestell-Nr. N51  Preis 19,80 Euro (incl.MwSt.) 
Im Fachverlag von Wilfried Nold ist eine umfangreiche Sammlung von Figurentheater-Stücken des Berliner Autors Christian Noack neu herausgekommen. Dr. Christian Noack, von Haus aus Naturwissenschaftler, leitet seit 1973 das Figurentheater der Humboldt-Universität Berlin. In dieser Zeit hat er viele Studenten für das Spiel mit Figuren begeistert und schrieb dafür die Stücke. Sie sind teils für Kinder und Jugendliche, aber auch für Erwachsene gedacht. Inhaltlich verwendet er europäische Mythen- und Märchenstoffe (z.B. "Die Argonautensage" und "Das Glückkind"), aber auch außereuropäische Mythen wie das Gilgamesch-Epos. Mit der Adaption einer Geschichte von E.T.A. Hoffmann wandte er sich auch klassischen Stoffen zu.
Das Buch dokumentiert außerdem, wie solche Stoffe auf der Figurenbühne umgesetzt werden können.
2006, 260 Seiten.

Nold, Wilfried
Spiel- und Theateraktionen mit Kindern
Bestell-Nr. N27   Preis 14,90 Euro (incl.MwSt.) 
Die mit Kindern entwickelten Spiel- und Theateraktionen sind beispielhaft für Planung und Gestaltung von Theaterfesten und Freizeiten. Sie können im Freien oder in geschlossenen Räumen stattfinden und sind teils für kleine, teils für große Gruppen gedacht. Mit diesen Ideen lässt sich das Alltagsleben mit Kindern verwandeln und jede Menge an Phantasie freisetzen.
3.Auflage 1995,120 Seiten.

Nold, Wilfried
Von Menschen und Göttern
Bestell-Nr. N57   Preis 8,- Euro (incl.MwSt.)
Dies ist das zweite Heft der von Wilfried Nold ins Leben gerufenen Reihe "Spielbare Geschichten für das Theater mit Figuren, Schatten und Masken". Sie entstand aus der Tatsache, dass es für die Spiel- und Theaterpraxis nicht immer einfach ist, mit vorgeformten und fertig dialogisierten Stücken Theater zu machen. Für viele Praktiker ist es deshalb eine durchaus angemessene Form, sich aus einer passenden Geschichte oder einer zündenden Spielidee das eigene Stück selber zu "bauen".
Verleger und Autor Wilfried Nold bringt in Heft 2 folgende Geschichten :
Hier und heute : "Mehmet / Mehmets Glück
Mythos aus dem antiken Griechenland : "Philemon und Baucis"
Liebesgeschichte aus dem Alten Testament : "Salomomakeda" (König Salomo trifft die Königin von Saba)
2008, 28 Seiten.

Paul, Oskar 
Die Schneekönigin
Bestell-Nr. N12A   Preis 9,- Euro (incl.MwSt.) 
- oder Neues aus dem Feenreich. Sehr frei nach H.-Chr. Andersen, ein Stück für Marionetten. An den ausführlichen Regieanweisungen lässt sich der alte Theaterhase erkennen. Die Textgestaltung Oskar Pauls ist witzig, pfiffig und mit leichten Anspielungen auf den Zeitgeist versehen.
1993, 64 Seiten.

Paul, Oskar 
Kalif Storch 
Bestell-Nr. N12   Preis  10,- Euro (incl.MwSt.) 
Ein Marionettenspiel. Oskar Paul war künstlerischer Leiter des Städtischen Marionettentheaters in Bad Tölz. Er hielt sich in seiner Fassung des Märchens im Handlungsablauf und in den Dialogen an das Original, bringt jedoch so viele aktuelle Bezüge und Anspielungen, dass allein schon das Lesen ein Vergnügen ist. 1983, 46 Seiten.

Puppenspieler-Kooperative der USA
Ideen für Großfiguren & Kostümplastiken
Bestell-Nr. N44      Preis 10,- Euro (incl.MwSt.)
Dieser Titel zur Praxis des Figurentheaters ist ein Bündel kreativer Ideen zur Technik und Gestaltung überdimensionaler Figuren für Umzüge, Paraden und Theateraktionen im öffentlichen Raum. Neben einer Fülle anregender Zeichnungen gibt es knapp gehaltene Texte für die praktische Durchführung der hier vorgestellten Spielideen. Insgesamt strahlt die Publikation den Geist des legendären Bread & Puppet Theatre von Peter Schumann (USA) aus, eines politisch engagierten und poetischen Großfigurentheaters, das seinerzeit durch Theaterktionen gegen den Vietnamkrieg bekannt wurde.
2002, 40 Seiten, DIN A4 quer.

Räcker, Peter / Buresch, Wolfgang
Theaterfiguren zum Spielen und Lernen
                                                                                    Bestell-Nr. N64     Preis  12,- Euro (incl.MwSt.)
Sonderheft der Fachzeitschrift "Das andere Theater" der UNIMA Deutschland
Bau- und Spielanleitungen zum Einsatz in Schulen und anderen pädagogischen Bereichen.
Dieses Heft hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Puppentheater im pädagogischen Feld neue Impulse zu geben. Die beiden Autoren sind Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Puppenspiel Hamburg. Sie wollen Lehrkräfte im schulischen und außerschulischen Bereich anregen, mit Kindern auf dem Gebiet des Figurentheaters neue kreative Erfahrungen zu machen. Sie haben sich dabei auf Figuren konzentriert, die man aus Schaumstoff relativ einfach herstellen kann und so recht schnell zu Erfolgserlebnissen kommt. Die Publikation ist mit zahlreichen Zeichnungen und einer Fülle von Farbfotos so bildhaft-anregend gestaltet, dass man nur noch punktuell in den Texten nachlesen muss. - Figuren aus Schaumstoff sind nur eine Alternative von vielen. Deshalb wird das Heft mit Literaturhinweisen zu anderen Möglichkeiten ergänzt..

2011, 64 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

Ramm-Bonwitt, Ingrid 
Pinocchio
Bestell-Nr. N63   Preis 29,80 Euro (incl.MwSt.)
Carlo Collodis "Pinocchio" gehört zu den geheimnisvollsten und faszinierendsten Büchern des 19. Jhd.. Es wurde in fast alle Sprachen der Welt übersetzt und hat Literaten, Pädagogen, Regisseure, Puppenspieler und bildende Künstler zu den unterschiedlichsten Bearbeitungen und Deutungen angeregt. Ingrid Ramm-Bonwitt erzählt in ihrem Buch die Geschichte des Autors und seiner eigenwilligen Holzfigur aus ihrer Sicht. Darüber hinaus enthält das Werk eine Fülle großartiger Illustrationen vieler bekannter Künstler.
2011, 176 Seiten mit zahlreichen Abbildungen.

Schlamp, Reiner 
Wie man Puppen machen kann
Bestell-Nr. N14     Preis 10,- Euro (incl.MwSt.) 
Arbeitsblätter zur Herstellung von Theaterfiguren (Kopiervorlagen). Die Blätter im Format A4 behandeln die wichtigsten Theaterfiguren von der Handpuppe über die Marotte bis hin zu verschiedenen Marionettenformen in knapper Textform, aber anhand von Zeichnungen so eindrucksvoll, daß man am liebsten sofort beginnen möchte. Sie liegen lose in einem Kartonumschlag und sind ausdrücklich als Kopiervorlagen deklariert. Dies dürfte besonders für diejenigen interessant sein, die im pädagogischen Bereich arbeiten. Durch differenzierte Schwierigkeitsgrade eignen sie sich sowohl für die Arbeit mit Kindern als auch für Projekte mit Jugendlichen und Erwachsenen.
1993, 16 Blätter.

Simon, Frieder
Gevatter Tod oder Kasper als Doktor
Bestell-Nr. N70      Preis 8,- Euro (incl.MwSt.) 
Arztschnulze ohne Fortsetzung - Spielanleitung für Kaspertheater nach dem Märchen der Brüder Grimm in vier Bildern. Nachworte von Ueli Balmer und Wilfried Nold.
Frieder Simon aus Halle an der Saale ist Puppenspieler in der dritten Generation. In seinem Kaspertheater arbeitet er Überwigend mit Handpuppen, die er selbst herstellt. Seine Art Theater zu machen ist direkt, volksnah,kritisch und tiefgründig-witzig. In seinem Stück über den Tod und drumherum gibt es viel zu erleben, zu bedenken und vor allem zu lachen.
2013, 32 Seiten.

Soehnle, Frank
figuren theater tübingen - creationen 1991 - 2009
Bestell-Nr. N60      Preis 22,- Euro (incl.MwSt.) 
Eine Reise in Bildern und Worten mit Texten von Katja Spieß, Enno Podehl, Christian Bollow, Christiane Zanger und natürlich Frank Soehnle. -
Das besondere Kennzeichen dieses Theaters, das 1991 von Frank Soehnle und Karin Ersching gegründet wurde, ist das Ausloten der Grenzgebiete von Figurentheater, Objekt- und Materialtheater, Schauspiel, Musiktheater und anderen Künsten. So tun sich mit jeder neuen Inszenierung ungewohnte Wege auf fernab festgefahrener Auffassungen von Theater und Kunst. Das Buch ermöglicht einen sinnhaft-eindringlichen Blick auf diese spannende Arbeit, mit der das Theater weltweit anerkannt und mit Preisen ausgezeichnet wurde.
2010, 208 Seiten mit zahlreichen Abbildungen.

Steinmann, P.K. 
Puppen für „die bühne" 
Bestell-Nr. N16    Preis 14,90 Euro (incl.MwSt.) 
Eine optische Bilanz aus 25 Jahren puppenbildnerischem Schaffen. Ein ideales Fotobilderbuch mit den vielfältigen und eigenwilligen Puppenpersönlichkeiten Steinmanns, ein Blätterbuch, ein Anregungsbuch für alle, die mit Theaterpuppen und Masken in nähere Beziehung treten möchten. 1984, 154 Seiten.

Steinmann, P.K. 
Skizzen - Auf der Suche nach Puppen
Bestell-Nr. N17   Preis 14,- Euro (incl.MwSt.) 
Neue, erweiterte Auflage des 1979 erschienenen Buches mit Grafiken, Zeichnungen und Skizzen des Autors auf dem Weg zu einer Puppentheaterinszenierung. 1987.

Steinmann, P.K. 
Theaterpuppen - ein Handbuch in Bildern
Bestell-Nr. N18     Preis 19,80 Euro (incl.MwSt.) 
Das ist ein Nachschlagewerk für jeden, der Figuren bauen will oder auch nur sich Klarheit über die verschiedenen Bezeichnungen der heute gebräuchlichen Figuren verschaffen will. Es enthält (fast) alle Führungs- und Spieltechniken mit Skizzen und Literatur-Hinweisen.
2.Auflage 1992, 220 Seiten, gebunden.

Steinmann, P.K.
Die Theaterfigur auf der Hand
Bestell-Nr. N20     Preis 26,- Euro (incl.MwSt.) 
- Grundlagen und Praxis. Dieses wegweisende Buch zur Praxis des Figurentheaters ist gewissermaßen das Vermächtnis des kurz nach dem Erscheinen dieses Buches verstorbenen großen Puppenspielers P.K. Steinmann. In seinem Umfang und der fachlichen Genauigkeit ist es sicher einmalig. Steinmann schöpft dabei aus seiner jahrzehntelangen beruflichen Erfahrung, die er zusammen mit seiner Ehefrau Benita sammelte, und einer besonders ernsthaften, gründlichen und kritischen Einstellung zur Kunst des Puppenspiels. Auf Grund seiner fundierten grafischen Fähigkeiten ist das Buch durchgängig mit Zeichnungen des Autors versehen, die das Geschriebene erläutern und die Lektüre erheblich erleichtern.  2005, 286 Seiten.

UNIMA-Zentrum Deutschland
DAT-Sonderheft Bross 100
Bestell-Nr. N62    Preis 12,- Euro (incl.MwSt.) 
Fritz Herbert Bross ist für Menschen, die sich mit dem Marionettentheater beschäftigen, eine herausragende Persönlichkeit. Er hat seit den 1950er Jahren für Bau, Funktion und künstlerische Gestaltung von Marionetten eine neue geistige und technische Grundlage gefunden. Er kommt zu dem Schluss, dass eine Marionette möglichst wenig Fäden haben sollte. Die Essenz seiner Erkenntnis demonstrierte er mit einer Schleudermarionette. Ihr Körper und die mit ihm verbundenen Glieder können so zum Schwingen gebracht werden, dass sie sich dabei absolut natürlich und anmutig bewegen. - Der weltberühmte Marionettenkünstler Albrecht Roser hat seine erste Marionette bei Bross gebaut.
2010, 64 Seiten mit zahlreichen Abbildungen.

Weitzner, Peter 
Objekttheater 
Bestell-Nr. N22     Preis 9,- Euro (incl.MwSt.) 
- zur Dramaturgie der Bilder und Figuren, herausgegeben von P.K. Steinmann. Weitzner legt mit dieser Arbeit die erste Buchveröffentlichung in deutscher Sprache zum Objekttheater vor. Diese noch sehr junge Theaterform ist angesiedelt zwischen Bildender Kunst, Schauspiel und Figurentheater. Diese Abhandlung verzichtet im Vertrauen auf die Imaginationskraft des Wortes ganz auf Abbildungen. 1993, 100 Seiten.

Und das sind die beiden Bücher aus dem eigenen Haus :
 
Wöller, Bernhard und Oeffler-Wöller, Crista
Optical
Die Optical-Figurenbühne in Bildern und Berichten.
Bestell-Nr. N36        Preis 15,- Euro (incl.MwSt.) 
Mit diesem Buch legen die „Opticals" eine Dokumentation ihres Schaffens aus 25 Jahren Bühnenarbeit vor. Entstanden ist ein Schau- und Lesebuch, das zu einer Blätter-Reise durch die Welt der Geschichten und Bilder einlädt, denn die 221 Bilder (davon 107 farbig) erzählen am besten, was das Besondere an diesem Theater ist, das immer wieder die Grenzen des Puppentheaters hin zum Figurentheater überschreitet. Da werden abstrakte Formen in Bewegung gebracht, die im Zusammenspiel mit Farbe und Licht, mit Musik und Geräuschen Geschichten erzählen. Selbst in Inszenierungen, in denen auch die Sprache eine Rolle spielt, bleibt das optische Element dominierend. - Gleichzeitig gibt das Buch interessante Einblicke in das Leben freischaffender Künstler.
1996, 240 Seiten, 221 Abbildungen, davon 107 farbig.


Wöller, Bernhard 
Die spielbare Marionette
(aus Holz mit 12 Fäden und Spielkreuz)
Bestell-Nr. N42        Preis 13,- Euro (incl.MwSt.) 
Dieses Buch hat sich zum Bestseller meines Bücher-Angebotes entwickelt !
Es ist entstanden aus Wöllers jahrelanger Erfahrung als Berufspuppenspieler und seiner Auseinandersetzung mit der Marionette. In zahlreichen Workshops hat er stets wieder die theoretischen Zusammenhänge erläutert, die die Grundlage bilden für den Bau einer wirklich spielbaren Marionette. In unmittelbarem Gegenüber mit den Kursteilnehmern hat er das praktische Vorgehen beim Bau einer solchen Marionette didaktisch aufbereitet. Beides hat er nun in diesem Buch zusammengefasst. Entstanden ist eine detaillierte Anleitung zum Bau einer Marionette aus Holz mit genauen Materialangaben, vielen Zeichnungen und sogar Schablonen für die einzelnen Teile. Erläutert wird das Aufschnüren der Figur und am Schluss gibt es eine kleine Einführung in das Spiel mit der Marionette. Ein Buch vom Praktiker für die Praxis, das endlich eine Lücke auf dem Büchermarkt geschlossen hat.
2000, 80 Seiten.
 
zur Eingangsseite
zur Bestell-Liste